Freitag, 19. Januar 2018
Schriftgröße

home²: Altersgerechtes Leben & Wohnen

  •  

05.01.2018

Einen umfassenden Überblick über die verschiedenen kleinen und großen Maßnahmen, die das Leben und Wohnen im Alter angenehmer gestalten, erhalten Besucher auf der Verbrauchermesse home² vom 26. bis 28. Januar 2018 auf dem Hamburger Messegelände.

 - Die home2 widmet sich 2018 unter anderem den Wohnanforderungen von älteren Menschen
© HMC/Stephan Wallocha
Die home2 widmet sich 2018 unter anderem den Wohnanforderungen von älteren Menschen

Die Messe widmet dem altersgerechten Bauen und Wohnen einen eigenen Schwerpunkt. Gelungene Beispiele von generationsübergreifenden Wohnraumanpassungen zeigt der Verein Barrierefrei Leben e.V. Am Stand gibt es Hinweise und Beratung zur barrierefreien Gestaltung der eigenen vier Wände. Das Angebot reicht von kleinen technischen Hilfsmitteln zum Öffnen von Wasserflaschen oder einer Stütze zum Aufstehen aus dem Lieblingssessel bis hin zu baulichen Maßnahmen, die die Situation in Bad und Küche verbessern. Ebenfalls gezeigt werden automatische Türöffner zum Nachrüsten oder schwellenlose Terrassenübergänge, die Wohnkomfort auch unabhängig vom Alter bedeuten. Die Experten von Barrierefrei Leben stellen diese und weitere Best-Practice-Beispiele für Wohnraumanpassungen an allen drei Messetagen zudem in Vorträgen im Forum home² vor.

Gleich nebenan präsentiert die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz zusammen mit dem Diakonischen Werk Hamburg eine Musterwohnung für ‚Demenzgerechtes Wohnen‘. Hier können interessierte Besucher erfahren, mit welchen gestalterischen oder technischen Mitteln Erkrankte weitestgehend selbstständig zuhause leben können. Neben technischer Ausstattung werden in der mobilen Musterwohnung auch hilfreiche Hinweise gegeben, mit denen die Bewohner unterstützt werden, sich im Alltag besser zurechtzufinden. Wer ein neues Eigenheim baut, sollte bereits bei der Planung darauf achten, wie und mit welchem Aufwand später altersgerechte Wohnraumanpassungen realisierbar sind. Interessierte, die größere Umbauten und Anpassungen planen, können sich auf der home² direkt nach möglichen finanziellen Fördermitteln wie etwa KfW-Programmen erkundigen.

www.home-messe.de