Samstag, 22. Juli 2017
Messewelten
  • Die Eurobike rückt vom 30. August bis 2. September 2017 das Trendthema E-Mobilität in den Fokus: Die Digitalisierung macht auch vor dem Fahrrad nicht halt, somit werden Themen wie Connectivity oder Big Data zunehmend wichtiger. Der aktuelle E-Boom verlangt nach immer langanhaltenderen Akkus und immer kräftigeren Motoren sowie neuen Integrationslösungen.

    Eurobike 2017: E-Boom verlangt nach starken Akkus

    Längst sind auch Mountain Biker "elektrifiziert": Der aktuelle E-Boom verlangt dabei nach immer langanhaltenderen Akkus und immer kräftigeren Motoren.
    © Messe Friedrichshafen

    Die Eurobike rückt vom 30. August bis 2. September 2017 das Trendthema E-Mobilität in den Fokus: Die Digitalisierung macht auch vor dem Fahrrad nicht halt, somit werden Themen wie Connectivity oder Big Data zunehmend wichtiger. Der aktuelle E-Boom verlangt nach immer langanhaltenderen Akkus und immer kräftigeren Motoren sowie neuen Integrationslösungen.   mehr...

  • Die IKA/Olympiade der Köche findet im 25. Austragungsjahr erstmals parallel zur Intergastra (15. bis 19. Februar 2020) in Stuttgart statt, teilen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), Ausrichter der Veranstaltung, und die Messe Stuttgart mit. Zuletzt hatte die Veranstaltung ihre Heimat bei der Erfurter Gastro-Messe inoga.

    Intergastra 2020: Olympiade der Köche wechselt nach Stuttgart

    Bei der größten Kochkunst-Ausstellung der Welt ist höchste Präzision gefragt.
    © VKD

    Die IKA/Olympiade der Köche findet im 25. Austragungsjahr erstmals parallel zur Intergastra (15. bis 19. Februar 2020) in Stuttgart statt, teilen der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD), Ausrichter der Veranstaltung, und die Messe Stuttgart mit. Zuletzt hatte die Veranstaltung ihre Heimat bei der Erfurter Gastro-Messe inoga.   mehr...

  • Die Digitalisierung beeinflusst die logistischen Wertschöpfungsketten in erheblichem Maße. Wie diese künftig physisch und digital funktionieren und worauf sich die Branche einstellen muss, erleben die Besucher der CeMAT (23. bis 27. April 2018 in Hannover) im Logistics 4.0 Experience Hub.

    Digitalisierung: CeMAT 2018 mit Logistics 4.0 Experience Hub

    Wie Logistikprozesse sich durch die Digitalisierung verändern, zeigen die Aussteller der CeMAT vom 23. bis zum 27. April 2018 in Hannover.
    © Deutsche Messe

    Die Digitalisierung beeinflusst die logistischen Wertschöpfungsketten in erheblichem Maße. Wie diese künftig physisch und digital funktionieren und worauf sich die Branche einstellen muss, erleben die Besucher der CeMAT (23. bis 27. April 2018 in Hannover) im Logistics 4.0 Experience Hub.   mehr...

  • Drei Nationen präsentieren sich auf der IT-Security-Messe it-sa vom 10. bis 12. Oktober 2017 im Messezentrum Nürnberg in besonderem Licht: französische, israelische und tschechische Anbieter demonstrieren die Kompetenz der jeweiligen IT-Sicherheitsindustrie auf eigenen Gemeinschaftsständen in den Hallen 9 und 10. In diesem Jahr findet die it-sa erstmals in zwei Messehallen statt.

    it-sa 2017 mit drei internationalen Gemeinschaftsständen

    Frankreich beteiligt sich nach 2016 zum zweiten Mal mit einem Gemeinschaftsstand an der it-sa.
    © NuernbergMesse/Frank Boxler

    Drei Nationen präsentieren sich auf der IT-Security-Messe it-sa vom 10. bis 12. Oktober 2017 im Messezentrum Nürnberg in besonderem Licht: französische, israelische und tschechische Anbieter demonstrieren die Kompetenz der jeweiligen IT-Sicherheitsindustrie auf eigenen Gemeinschaftsständen in den Hallen 9 und 10. In diesem Jahr findet die it-sa erstmals in zwei Messehallen statt.   mehr...

  • Die ISH in Frankfurt, Weltleitmesse für den Verbund von Wasser und Energie, profitiert von einer neuen Messehalle und stellt sich im Bereich Energy neu auf. Ab der ISH 2019 wird sich die Heizungsindustrie in den Hallen 11 und 12 präsentieren. Die Hersteller zeigen dort den Status Quo moderner Heizungstechnologie von der effizienten Wärmeerzeugung bis hin zur Wärmeübergabe.

    ISH stellt Bereich Energy neu auf

    Effiziente Energiesysteme im Fokus: Die ISH stellt sich 2019 im Bereich Energy neu auf.
    © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther

    Die ISH in Frankfurt, Weltleitmesse für den Verbund von Wasser und Energie, profitiert von einer neuen Messehalle und stellt sich im Bereich Energy neu auf. Ab der ISH 2019 wird sich die Heizungsindustrie in den Hallen 11 und 12 präsentieren. Die Hersteller zeigen dort den Status Quo moderner Heizungstechnologie von der effizienten Wärmeerzeugung bis hin zur Wärmeübergabe.   mehr...

  • Die BGMpro, eine neue Plattform aus Fachausstellung und Kongress, soll für Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Betriebliche Gesundheitsförderung sensibilisieren. Premiere feiert das Format am 19. und 20. November 2018 auf der Leipziger Messe. Ab 2019 wird es weitere Veranstaltungstermine in West-, Nord- und Süddeutschland geben, um das neue Format bundesweit zu etablieren.

    Gesundheitsmanagement: BGMpro erstmals 2018 in Leipzig

    In Leipzig feiert die BGMpro im November 2018 ihre Premiere, ab 2019 soll es weitere Veranstaltungstermine in West-, Nord- und Süddeutschland geben.
    © Leipziger Messe/Brzoska

    Die BGMpro, eine neue Plattform aus Fachausstellung und Kongress, soll für Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Betriebliche Gesundheitsförderung sensibilisieren. Premiere feiert das Format am 19. und 20. November 2018 auf der Leipziger Messe. Ab 2019 wird es weitere Veranstaltungstermine in West-, Nord- und Süddeutschland geben, um das neue Format bundesweit zu etablieren.   mehr...

  • Mit einem neuen Stegkonzept und einem neuen SegelCampus geht die hanseboot in Hamburg vom 28. Oktober bis 5. November 2017 in die nächste Runde. In den Hallen B4, B6 und B7 kommen Segelliebhaber und Besucher, die ihr Herz an den motorisierten Bootssport verloren haben, auf ihre Kosten.

    hanseboot 2017: Neues Stegkonzept, neuer SegelCampus

    Die hanseboot öffnet vom 28.10. bis 5.11.2017 auf dem B-Gelände der Hamburg Messe ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger.
    © Hamburg Messe und Congress / Michael Zapf

    Mit einem neuen Stegkonzept und einem neuen SegelCampus geht die hanseboot in Hamburg vom 28. Oktober bis 5. November 2017 in die nächste Runde. In den Hallen B4, B6 und B7 kommen Segelliebhaber und Besucher, die ihr Herz an den motorisierten Bootssport verloren haben, auf ihre Kosten.   mehr...

  • Auf der Anuga 2017 erhalten Kaffee, Tee & Co. erstmals einen eigenständigen Auftritt und zwar unter dem Fachmessenamen "Anuga Hot Beverages". Bisher waren die Heißgetränke gemeinsam mit Brot und Backwaren in einer Fachmesse abgebildet. Mit der neuen Fachmesse soll der wachsenden Bedeutung dieses Segments Rechnung getragen werden, heißt es in Köln.

    Anuga 2017 mit neuem Schwerpunkt Tee und Kaffee

    "Anuga Hot Beverages": Auf der Anuga 2017 erhalten Kaffee, Tee & Co. erstmals einen eigenständigen Auftritt.
    © Koelnmesse

    Auf der Anuga 2017 erhalten Kaffee, Tee & Co. erstmals einen eigenständigen Auftritt und zwar unter dem Fachmessenamen "Anuga Hot Beverages". Bisher waren die Heißgetränke gemeinsam mit Brot und Backwaren in einer Fachmesse abgebildet. Mit der neuen Fachmesse soll der wachsenden Bedeutung dieses Segments Rechnung getragen werden, heißt es in Köln.   mehr...

  • Der Meeres- und Gewässerschutz ist seit vielen Jahren ein zentrales Anliegen der boot Düsseldorf. Auf der diesjährigen boot rief Fürst Albert von Monaco im Namen seiner Foundation gemeinsam mit der Deutschen Meeresstiftung sowie der boot erstmals Projekte aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft auf, sich um den "ocean tribute" Award 2018 zu bewerben.

    boot 2018 vergibt "ocean tribute" Award

    Die Foundation von Fürst Albert von Monaco (2.v.r.) ruft dazu auf, sich um den „ocean tribute“ Award 2018 zu bewerben.
    © Messe Düsseldorf / ctillmann

    Der Meeres- und Gewässerschutz ist seit vielen Jahren ein zentrales Anliegen der boot Düsseldorf. Auf der diesjährigen boot rief Fürst Albert von Monaco im Namen seiner Foundation gemeinsam mit der Deutschen Meeresstiftung sowie der boot erstmals Projekte aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft auf, sich um den "ocean tribute" Award 2018 zu bewerben.   mehr...

  • Starthilfe auf dem Caravan Salon: Für alle Caravaning-Neueinsteiger ist die neutrale und herstellerunabhängige "StarterWelt – Entdecke Camping & Caravaning“ die richtige Anlaufstelle. Hier können sie sich grundsätzlich informieren und bekommen von Experten wichtiges Basiswissen, um die richtigen Kaufentscheidungen treffen zu können. Die StarterWelt befindet sich in der Extra-Halle 18 zentral im Freigelände.

    Caravan Salon 2017: Starthilfe für Neueinsteiger

    Die StarterWelt befindet sich in der Extra-Halle 18 zentral im Freigelände.
    © Messe Düsseldorf / ctillmann

    Starthilfe auf dem Caravan Salon: Für alle Caravaning-Neueinsteiger ist die neutrale und herstellerunabhängige "StarterWelt – Entdecke Camping & Caravaning“ die richtige Anlaufstelle. Hier können sie sich grundsätzlich informieren und bekommen von Experten wichtiges Basiswissen, um die richtigen Kaufentscheidungen treffen zu können. Die StarterWelt   mehr...

Innovationen
  • Ob sich Kulturpflanzen zum Anbau unter Solarpanels eignen, untersuchen Agrarforscher der Universität Hohenheim in einem Pilotprojekt. Oben Solarpanels, unten Nutzpflanzen – das ist die bestechend einfache Idee hinter der Agrophotovoltaik. Die doppelte Nutzung einer Fläche auf zwei Etagen kann die Produktion von Nahrungsmitteln und Energie kombinieren.

    Doppelt geerntet hält besser

    Die Agrophotovoltaik-Pilotanlage in Heggelbach am Bodensee kombiniert Energie- und Nahrungsmittelproduktion.
    © Fraunhofer ISE

    Ob sich Kulturpflanzen zum Anbau unter Solarpanels eignen, untersuchen Agrarforscher der Universität Hohenheim in einem Pilotprojekt. Oben Solarpanels, unten Nutzpflanzen – das ist die bestechend einfache Idee hinter der Agrophotovoltaik. Die doppelte Nutzung einer Fläche auf zwei Etagen kann die Produktion von Nahrungsmitteln und Energie kombinieren.   mehr...

  • Auf dem Weg zur vernetzten Datenfabrik: Neue Technologien für ein smartes Labor der Zukunft entwickelt das Fraunhofer IPA gemeinsam mit Partnern aus der Industrie im Innovation Center für Laborautomatisierung Stuttgart, kurz nICLAS.

    Labore werden zu vernetzten Datenfabriken

    Im Innovation Center nICLAS entwickeln die Mitglieder Technologien für das smarte Labor der Zukunft. Hier zu sehen: die automatisierte Herstellung von Hautzellen in der Tissue Factory
    © Fraunhofer IPA

    Auf dem Weg zur vernetzten Datenfabrik: Neue Technologien für ein smartes Labor der Zukunft entwickelt das Fraunhofer IPA gemeinsam mit Partnern aus der Industrie im Innovation Center für Laborautomatisierung Stuttgart, kurz nICLAS.   mehr...

  • Nach dem schweren Erdbeben in Italien im vorigen Jahr kamen Technologien und Know-how aus dem EU-Forschungsprojekt "TRADR" zum Einsatz: Italienische Rettungskräfte baten das Team, darunter Mitarbeiter des Fraunhofer IAIS aus Sankt Augustin, Innenaufnahmen von zwei vom Einsturz bedrohten Kirchen - der San Francesco Basilika und der Sant'Agostino Kirche - zu liefern.

    Wo ist eine Abstützung notwendig?

    Das Forschungsprojekt „TRADR“ liefert 3-D-Bilder aus Gebäuden, die vom Einsturz gefährdet sind.
    © TRADR / Vigili del Fuoco

    Nach dem schweren Erdbeben in Italien im vorigen Jahr kamen Technologien und Know-how aus dem EU-Forschungsprojekt "TRADR" zum Einsatz: Italienische Rettungskräfte baten das Team, darunter Mitarbeiter des Fraunhofer IAIS aus Sankt Augustin, Innenaufnahmen von zwei vom Einsturz bedrohten Kirchen - der San Francesco Basilika und der Sant'Agostino Kirche - zu liefern.   mehr...

  • Die Eigenschaften von Pulvern und ihre Veränderung bei der Verarbeitung genau zu erforschen, ist Ziel eines neuen europäischen Forschungsprojekts. Wissenschaftler der TU Kaiserslautern, der Saar-Uni, aus Belgien, Luxemburg und Frankreich untersuchen dabei den Transport, die Lagerung und die Formgebung industriell relevanter Pulver.

    Komplexe Substanzen: Forscher nehmen Pulver unter die Lupe

    Professor Sergiy Antonyuk untersucht die Eigenschaften von Pulvern.
    © Thomas Koziel

    Die Eigenschaften von Pulvern und ihre Veränderung bei der Verarbeitung genau zu erforschen, ist Ziel eines neuen europäischen Forschungsprojekts. Wissenschaftler der TU Kaiserslautern, der Saar-Uni, aus Belgien, Luxemburg und Frankreich untersuchen dabei den Transport, die Lagerung und die Formgebung industriell relevanter Pulver.   mehr...

  • Schneller, besser, günstiger – unter der verschärften Wettbewerbssituation in der Intralogistik leiden vor allem die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden in der Branche. Das Ergebnis sind oft gesundheitliche Probleme und Leistungsabfall. Ziel des Verbundforschungsprojekts "PREVILOG" ist es, Belastungsquellen zu identifizieren und zu entschärfen.

    "PREVILOG": Gesundheitsförderung von Logistikpersonal

    Im Logistikzentrum muss es schnell gehen.
    © Marcus Walter/pixelio.de

    Schneller, besser, günstiger – unter der verschärften Wettbewerbssituation in der Intralogistik leiden vor allem die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden in der Branche. Das Ergebnis sind oft gesundheitliche Probleme und Leistungsabfall. Ziel des Verbundforschungsprojekts "PREVILOG" ist es, Belastungsquellen zu identifizieren und zu entschärfen.   mehr...

Fair Traveller
  • Geschäftsreisen sind kein Spaziergang – deshalb wachsen die Ansprüche an die Unterbringung vor Ort. 98 Prozent der reisenden Arbeitnehmer wünschen sich vor allem ein Hotelzimmer, das sie auch als Arbeitsplatz nutzen können. Damit steht dieser Punkt auf Platz eins der wichtigsten Anforderungen auf Reisen.

    Studie: Hotel soll komfortablen Arbeitsplatz bieten

    98 Prozent der reisenden Arbeitnehmer wünschen sich vor allem ein Hotelzimmer, das sie auch als Arbeitsplatz nutzen können.
    © Rainer Sturm / pixelio.de

    Geschäftsreisen sind kein Spaziergang – deshalb wachsen die Ansprüche an die Unterbringung vor Ort. 98 Prozent der reisenden Arbeitnehmer wünschen sich vor allem ein Hotelzimmer, das sie auch als Arbeitsplatz nutzen können. Damit steht dieser Punkt auf Platz eins der wichtigsten Anforderungen auf Reisen.   mehr...

  • In Russlands Hauptstadt müssen Geschäftsreisende die höchsten Hotelpreise bezahlen: Zum 12. Mal in Folge wurde Moskau als teuerste Stadt der Welt bestätigt. Demzufolge schlägt eine Nacht in der russischen Hauptstadt mit 257,85 Britischen Pfund zu Buche. Dies belegt die Hotelstudie des britischen Geschäftsreisedienstleister Hogg Robinson Group (HRG).

    Geschäftsreisen: Hotels in Moskau weltweit am teuersten

    In Russlands Hauptstadt müssen Geschäftsreisende die höchsten Hotelpreise bezahlen: Zum 12. Mal in Folge wurde Moskau als teuerste Stadt der Welt bestätigt.
    © Harry Hautumm / pixelio.de

    In Russlands Hauptstadt müssen Geschäftsreisende die höchsten Hotelpreise bezahlen: Zum 12. Mal in Folge wurde Moskau als teuerste Stadt der Welt bestätigt. Demzufolge schlägt eine Nacht in der russischen Hauptstadt mit 257,85 Britischen Pfund zu Buche. Dies belegt die Hotelstudie des britischen Geschäftsreisedienstleister Hogg Robinson Group (HRG).   mehr...